Ein Startseiten-Abschnitt

Meine nachfolgenden Seiten beinhalten zum einen meine berufliche Laufbahn und Karriere sowie meine beiden privaten Leidenschaften, alles rundum um Microsoft Services und Betriebssysteme sowie meinem Hobby, die Gestaltung von Modelleisenbahnen.

Beruf

Am 1. Juni 1997 begann meine Beschäftigung bei der saardata GmbH in Saarbrücken. Ein Unternehmen welches zu 49% der damaligen Saarbergwerke AG und zu 51% der damaligen SBS (Siemens Business Services) angehörte. Das Unternehmen wurde im Frühjahr 2008 in die Gesellschaft der Siemens IT-Dienstleistung und Beratung GmbH verschmolzen. Im August 2011 ging die Siemens IT-Dienstleistung und Beratung GmbH in die AtoS IT-Dienstleistung und Beratung GmbH über.

Meine Tätigkeiten umfassten:

  • Systemverwaltung von Microsoft basierten Server-Systemen
  • Systemprogrammierun von Microsoft basierten Anwendungs-Systemen
  • Netzwerkbetreuung
  • Projektleitungen
  • Abteilungsleitung Windows Server Betrieb

Mit Wirkung zum 1. Mai 2008 übernahm ich die Leitung der Abteilung Windows Server Betrieb bei der Siemens IT-Dienstleistung und Beratung GmbH.

Im Jahr 2010 übernahm ich die Leitung des Bereiches Windows Server Systembetrieb bei der Siemens IT Solution Deutschland (seit August 2011 Atos IT Solutions and Services). Seit 2014 war ich bei der Atos IT Solutions als Verantwortlicher Beriebeleiter Windows für die gesamte Business Unit Germany verantwortlich.

Im Rahmen meiner Tätigkeiten habe ich innerhalb der Unternehmen verschiedene Aspekte der Stellung eines Betriebes im Wirtschaftssystem kennengelernt und war aktiv in die Definition und Umsetzung von technischen und wirtschaftlichen Zielen involviert. Als Führungskraft begleitete ich die Wertschöpfung der Unternehmen im Umfeld Server- und Applikations-Betrieb vom Einkauf von Produkten und Dienstleistungen über deren Veredelung durch deren Leistungserbringung bis hin zur technischen Vertriebsunterstützung.

Das Zusammenspiel mit anderen Gewerken innerhalb der Unternehmen, Partnern und Markbegleitern bestimmen Faktoren meiner Tätigkeiten. Ebenso wirkte ich innerhalb der Unternehmen bei der marktorientierten Entwicklung von Produkten und Portfolio-Elementen mit.

Bei der Einführung und Zertifizierung des Qualitätsmanagements nach ISO:9001 bei der Siemens IT-Dienstleistung und Beratung GmbH habe ich die Prozesse zur Implementierung und Betrieb von Microsoft basierten Anwendungs- und Server-Systemen inklusive ihrer Schnittstellen zu anderen Prozessen federführend mit entwickelt. Als Prozess-Owner der Prozessbeschreibung „Windows und UNIX Systeme betreiben“ innerhalb der AtoS IT Dienstleistung und Beratung GmbH verantwortete ich die Umsetzung dieser Prozesse inklusive Steuerung  und Überwachung durch Leistungskennzahlen.

Im Rahmen von Schulungen, Führungskräfteseminaren und sonstigen Weiterbildungsmaßnahmen habe ich fortlaufend Kenntnisse in den Themenbereichen strukturiertes Arbeiten, Führen von Mitarbeitern, Selbstorganisation, Kommunikationstechniken und Kreativitätstechniken erworben. Die strukturierte Informationsverarbeitung, -aufbereitung  und Präsentationen sowohl firmenintern sowie in der Kommunikation mit externen Partnern und Kunden sind integraler Bestandteil meiner Tätigkeiten.

In meiner mehr als 20jährigen Berufslaufbahn als Projektmitarbeiter, wie auch als Projektleiter sowie als Betriebeleiter erwarb ich weitreichende Erfahrungen innerhab von umfangreichen Kunden-Projekten. Ziele waren die Bereitstellung von komplexen IT-Systemen; von der Konzeption bis zur Bereitstellung in den Regelbetrieb. Innerhalb dieser Projekte wurden u.a. folgende Faktoren abgebildet:

  • Bedarfsgerechte Kundenanforderung  formulieren unter Berücksichtigung der finanziellen und wirtschaftlichen Aspekte
  • Einhaltung von Zielvorgaben
  • Auswahl der technischen Komponenten zur Abbildung der Kundenanforderungen
  • Berücksichtigung von zeitlichen und finanziellen Vorgaben
  • personelle Ressourcenplanungen
  • Abgrenzung gegenüber anderen Projekten
  • Projektspezifische Organisationen aufzubauen
  • Strukturen und Elemente von IT-Systemen, Infrastrukturen, Systemkomponenten sowie Leistungen zu beschreiben und zu vergleichen
  • Die Erstellung von Leistungsbeschreibungen, Leistungsscheinen sowie Projektverträgen
  • Die Assoziation von Hardware und deren Infrastrukturumfeld mit den Software- und Betriebssystemkomponenten zu beschreiben sowie die Abhängigkeiten und das Zusammenwirken aufzuzeigen
  • Aufbau und Inbetriebnahme von Serversystemen inkl. ordnungsgemäßer Verkabelung und Integration in die jeweilige IT-Landschaft (Stromversorgung, Netzwerk, etc.)
  • Anwendungs- und Betriebssystem- sowie Systemsoftware zu installieren und in Form von Betriebshandbüchern oder Hantierungsvorschriften zu dokumentieren

Unterstützen und Auswerten von Marktbeobachtungen sowie Marktforschungen gehören ebenso wie die Analysen der Kunden-Infrastrukturen in Hinsicht von bedarfsgerechten und kundengerechten sowie  betriebswirtschaftlichen Implementierungen zu meinen Hauptaufgaben. Nicht wirke ich fortlaufend innerhalb von Angebots- und Vertragsgestaltungen für Kunden mit.

Auch wirkte ich in Vergangenheit regelmäßig an Marketing- und Verkaufsförderungsmaßnahmen mit. Kundenkontakte, bei denen unter anderem auch Präsentationen und Demonstrationen von Produkten, sowie konkrete Beratung von Kunden bzgl. der Abbildung ihrer Anforderungen im Vordergrund stehen sind Teil meiner Aufgaben.

Im Rahmen meiner Tätigkeiten als Leiter sind die Beschaffungen von Fremdleistungen, notwendige Bedarfsermittlungen, Angebotsvergleiche sowie die Bearbeitung von Bestellvorgängen wesentlicher Bestandteil meiner täglichen Arbeit.

Die im Laufe meiner über 20jährigen Berufserfahrung in der Informations-Technologie geplanten und implementierten Server- und Applikationssysteme waren Teil von Kommunikationsnetzwerken verschiedenster Art und Technologie. Die Kommunikationsdienste, deren Architekturen sowie Einsatzgebiete sind hierbei elementarer Bestandteil.

Die Leistungserbringung für eine Vielzahl verschiedener Kunden im Rahmen von Dienstleistungs-Verträgen baut auf die strikte Einhaltung von definierten Qualitäts- und Sicherheits-Anforderungen auf. Dabei gilt es Datenschutz und Datensicherheit in hohem Maße einzuhalten und umzusetzen.

Als Betriebsverantwortlicher für den Windows Server Betrieb sind Koordination, Planung, Umsetzung und Implementierung gehören folgende Inhalte zu meinen wesentlichen Aufgaben:

  • Warten, betreiben und Instandhalten von Hardware und Softwarekomponenten
  • Einhaltung des Datenschutzes und der Datensicherung und –Sicherheit sowie der Datenarchivierung
  • Betreiben von ganzheitlichen gemanagten Virenschutz-Infrastrukturen
  • Pflege von Dokumentationen, Verfahrens-Anweisungen, Arbeitsanweisungen, Hantierungsvorschriften, Betriebshandbücher sowie Service-Koordinationshandbücher und Präsentationen
  • Die inhaltliche Mitgestaltung von Serviceverträgen, Leistungsscheinen und Leistungsbeschreibungen
  • Die Mitwirkung sowie die Lieferung von kalkulatorischen Inhalten und Mengen
  • Die Vermittlung von neuen Technologien und notwendigen Wissenstransfers, untermauert durch die fortlaufende Zertifizierung mit dem Status „Microsoft Certified Trainer“

Als Abteilungsleiter innerhalb der Siemens- und AtoS IT-Dienstleistung und Beratung GmbH war ich verantwortlich für mehrere Kostenstellen. Das Controlling dieser Kostenstelle unter Berücksichtigung von Leistungsverrechnungen, Umlagen und Planungen waren elementare Bestandteile. Dazu gehört ebenfalls die Einbeziehung und Betrachtung von Kostenarten und Kostenträger sowie die Betrachtung von Umsatz bzw. Erlösen unter Einwirkung von variablen Kosten in Form von Deckungsbeiträgen.

Die Darstellung und Auswertungen der Kostenstellen, wie auch die Aufbereitung von Kennzahlen in Form von KPIs (Key Performance Indicator) gehören ebenso zu meinen Aufgaben, wie auch die aktive Teilnahme an Kosten- und Investitions-Planungen..

N-Bahn Seite

Im Jahr 2005 konnte ich mich endlich dazu durchringen, meinem lang ersehnten Hobby dem Modellbau zu widmen. Durch unseren Hauskauf im Jahr 2004 stand mir endlich ein geeigneter Kellerraum zur Verfügung, welcher allerdings im Rahmen eines längeren Umbau’s renoviert werden musste. Schade, dass ich diesen Umbau nicht fotografisch festgehalten habe, denn der unten gezeigte Kellerraum lässt in keinster Weise mehr erahnen, wie er vorher ausgesehen hat.

Der Kellerraum

Leider ist der Raum gerade mal 1,95m hoch, aber bei einer Körpergröße von 1,89m reicht mir das vollkommem aus. Hier und da hat ein 2 m „Besucher“ mal ein paar Schwierigkeiten, aber mit leicht geneigtem Kopf oder in sitzender Position lässt sich auch dieses Problem lösen.

Bei dem Umbau des Kellerraums kam es mir besonders auf die Einhaltung der Luffeuchtigkeit an, welche im Regelfall den Wert von 60% nicht überschreiten sollte. Da unser Haus Baujahr 1928 ist und eine Drainage an den Hausausenwände im Jahr 2005 noch nicht geschaffen war, wählte ich zunächst eine komplette Isolierung durch das Setzen von vorgezogenen Rigips Wänden an allen 4 Wandseiten. Ich hielt hier einen Abstand von 20cm zu den Kellerwänden ein. Notwendige Belüftungsgitter an verschieden Stellen wurden ebenfalls installiert.

Diese Maßnahmen waren natürlich nur von quantitativer Lösung und nicht von qualitativer. Deshalb erfolgte im Jahr 2007 das Verlegen von Drainagen an den Auswänden im Rahmen unseres Gartenumbaus. Bleibt nun nur noch die eindringende Feuchtigkeit durch die „alte“ Bodenplatte, welche ich aber durch den Einsatz von Raumentfeuchter gut in den Griff bekomme. Des Weiteren sorgt der gefliesste Boden mit Feuchtigkeitsdämung für eine gute Isolierung. Bleibt nun nur noch die eindringende Feuchtigkeit durch die „alte“ Bodenplatte, welche ich aber durch den Einsatz von Raumentfeuchter gut in den Griff bekomme. Des Weiteren sorgt der gefliesste Boden mit Feuchtigkeitsdämung für eine gute Isolierung.

Die unten aufgezeigten Raumluftzustände zeigen den Ideal-Zustand für jede Modellbahn an!